Hautkrebs? - Wir Dermatologen klären das

Wenig Aufwand, hoher Nutzen 

Dermatologen sind Experten für das Hautorgan. Sie kennen die unterschiedlichen Formen von Hautkrebs und können sie von anderen auffälligen Hautveränderungen unterscheiden. Eine Ganzkörperuntersuchung auf Hautkrebs ist wenig aufwendig und lohnt sich, denn: Früh genug erkannt, ist Hautkrebs in nahezu 100 Prozent der Fälle völlig heilbar.

Jeder kann selbst etwas tun

um der Entstehung von Hautkrebs vorzubeugen. Das Wichtigste ist ein der UV-Strahlungsintensität angepasstes Verhalten: in den Ferien, in der Freizeit, am Arbeitsplatz und zuhause. Textiler Lichtschutz und der Gebrauch von Sonnencreme kommen ergänzend hinzu. Dies vor allem im Kindesalter, denn: Die Haut vergisst nicht!

Die Krankenkassen tragen die Kosten

Seit dem 1. Juli 2008 können gesetzlich Krankenversicherte ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre ein Hautkrebsscreening auf Chipkarte zu Lasten ihrer Krankenversicherung in Anspruch nehmen. Deutschland führt mit dem Hautkrebs-Screening weltweit als erstes Land eine flächendeckend organisierte, standardisierte Krebs-Früherkennungsuntersuchung der Haut ein. Inzwischen übernehmen eine Reihe von Krankenkassen darüber hinaus auch die Kosten für eine Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung bei Jüngeren. Das Hautkrebsscreening stellt eine Grunduntersuchung auf Hautkrebs dar. Über ergänzende Leistungen, wie die digitale Dokumentation auffälliger Hautveränderungen informieren wir Sie gerne.

Kostenloser Rat im Internet

Mehr zum Thema Hautkrebsfrüherkennung im Internet